Wir sind der Überzeugung, dass Muttermilch die beste Ernährung für Säuglinge ist.Wenn in Rücksprache mit dem Arzt Mütter und Familien aufgrund des Gesundheitszustandes des Säuglings entscheiden, das Stillen einzustellen, wird eine Spezialnahrung – ein Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (Bilanzierte Diät) – eingesetzt. Wir haben eine globale Verpflichtung, Säuglingsmilchersatznahrungen verantwortungsvoll anzubieten.
Diese Webseite beschäftigt sich mit der diätetischen Behandlung von Kuhmilcheiweißallergie und Spezialnahrungen für Säuglinge.
Durch betreten dieser Website akzeptieren Sie, dass Nestlé die Informationen bereitstellt, die Sie angefordert haben.
Sind Sie ein Angehöriger der Gesundheitsberufe?
Die folgenden Inhalte sind nur für Angehörige der Gesundheitsberufe bestimmt. Sie werden weitergeleitet.
Die folgenden Inhalte sind nur für Konsumenten bestimmt. Sie werden weitergeleitet.
Hotline bei Fragen zu Kuhmilcheiweißallergie
UNVERKÄUFLICHES DIAGNOSTIK-SET

Zur Unterstützung der Diagnose bei

Kuhmilchproteinallergie (KMPA) und Nahrungsmittelunverträglichkeiten/-allergien



JETZT BESTELLEN

Nestlé Health Science: Hilfe bei der Diagnostik und der Behandlung von Kuhmilchproteinallergie

Die Kuhmilchproteinallergie ist bei Säuglingen eine der häufigsten Nahrungsmittelallergien1 und manifestiert sich oft mit vielfältigen und unspezifischen Symptomen. Dadurch ist sie schwer zu diagnostizieren. Wir bei Nestlé Health Science verstehen diese Herausforderung und engagieren uns dafür, von Experten entwickelte Erkennungstests, Spezialnahrungen und andere Hilfsmittel für medizinisches Fachpersonal bereitzustellen, um eine frühere Diagnose und eine angemessene Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern mit Kuhmilchproteinallergie zu erleichtern. Wir haben es uns auch zum Ziel gesetzt, Informationen und Hilfsmittel für Eltern zur Verfügung zu stellen, um so das Bewusstsein für die Symptome der Kuhmilchproteinallergie zu verbessern.

Säugling mit Kuhmilchproteinallergie, der in den Armen der Mutter weint

Anzeichen und Symptome

Untröstliches Weinen, Koliken, Hautausschläge, Erbrechen, Durchfall oder Verstopfung sind alles häufige Anzeichen und Symptome für Kuhmilchproteinallergie, insbesondere bei Auftreten im frühen Kindesalter.





Symptome
Der CoMiSS®-Erkennungstest ist als Druck- und Online-Version erhältlich

KMPA in Erwägung ziehen

Führende Experten haben den Bewertungsbogen für Kuhmilch-induzierte Symptome (Cow’s Milk-related Symptom Score, CoMiSS®) entwickelt, um medizinischem Fachpersonal zu helfen, unspezifische Anzeichen und Symptome, die auf eine Kuhmilchproteinallergie hindeuten könnten, so früh wie möglich zu erkennen und zu beurteilen.

CoMiSS®-Test
Arzt, der einen Säugling mit mutmaßlicher Kuhmilchproteinallergie untersucht

Die Diagnose abklären


Die Diagnostik von Kuhmilchproteinallergie kann schwierig sein und es stehen nur wenige Tests zur Verfügung, um deren Vorliegen zu bestätigen. Der Goldstandard für die Diagnostik von Kuhmilchproteinallergie ist die Eliminationsdiät, die frei von Kuhmilchprotein sein muss, und auf die eine Nahrungsmittelexposition folgt.

Diagnostik der KMPA

Unser Sortiment an individuellen Spezialnahrungen

Nestlé Health Science hat eine Reihe von Spezialnahrungen, die auf die spezifischen Bedürfnisse von Säuglingen und Kleinkindern mit KMPA zugeschnitten sind. Unsere Säuglingsnahrung enthält den vollständigen Nährstoffgehalt, um das normale Wachstum und die normale Entwicklung von Säuglingen zu fördern.

 

Spezialnahrungen für Säuglinge sind diätetische Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke und nur unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden.

Neue Erkenntnisse zur Milcheiweißallergie (KMPA)

Gerade in jüngster Zeit gibt es zahlreiche neue Forschungsansätze, die Wirkmechanismen und innovative Therapien bei Kuhmilchproteinallergien untersuchen. Nestlé Health Science steht Ihnen im Bereich der medizinischen Ernährung mit einer ganzen Reihe innovativer Serviceangebote für Praxis und Forschung zur Verfügung. Das Nestlé Forschungszentrum ist dabei ein wichtiger Partner von Pädiatern, Ernährungswissenschaftlern und Institutionen in diesem Bereich. Das Nestlé Nutrition Institute (NNI) bietet Ihnen online und mit nationalen Fachveranstaltungen die kompetente und neutrale Plattform zur wissenschaftlichen Kommunikation rund um Ernährung, Gesundheit und Entwicklung. Als größter privater Herausgeber von Publikationen im Be­reich Ernährung ist das NNI eine einzigartige Quelle zur gezielten aktuellen Information der Fachwelt5

Publikationen des NNI zu KMPA

In den NNI News erscheinen regelmäßig kurze Zusammenfassungen neuer Studien und Untersuchungen zu ausgewählten Themen. Nutzen Sie diese kompakte und schnelle Information!





NNI News

CME Fortbildung zur KMPA

Liegt tatsächlich eine KMPA vor? Oder weisen die Symptome doch auf eine andere Erkrankung hin? Gemeinsam mit dem Springer-Verlag wurde ein spezielles CME Fortbildung entwickelt, mit dem die komplexe Symptom-Abklärung in der Praxis erleichtert wird.




CME Fortbildung
Nestlé Health Science

engagiert sich für die Schulung im Bereich Kuhmilchproteinallergie

Nestlé Health Science hat es sich zum Ziel gesetzt, führend im Bereich der Kuhmilchproteinallergie-Schulung zu sein. Wir entwickeln wissenschaftliche Informationen und Lernhilfen und stellen diese medizinischem Fachpersonal zur Verfügung, um bei der Erkennung von Kuhmilchproteinallergie zu unterstützen und Eltern auf dem Behandlungsweg zu helfen.

Prof. Yvan Vandenplas spricht darüber wie Kuhmilchproteinallergie diagnostiziert wird

Diagnostik-Online-Serie


Führende Experten auf dem Gebiet der pädiatrischen Gastroenterologie und Nahrungsmittelallergien beantworten in unserer Online-Videoserie häufige Fragen zur KMPA-Diagnostik.



Jetzt anschauen
Schlafendes Kleinkind

Fallstudien



Verstehen Sie anhand einer Reihe von Fallstudien mit Säuglingen und Kleinkindern mit Kuhmilchproteinallergie einige der Herausforderungen für Diagnose und Behandlung: Von der Diagnostik der Erstsymptome bis zur Wahl der Spezialnahrung.

Mehr dazu lesen
Mutter sucht online nach Informationen, während das Säugling schläft

Unterstützung für Eltern und Betreuungspersonen

Für Eltern und Betreuungspersonen stehen Informationen und Hilfsmittel zur Verfügung, um sie bei der Behandlung von Kuhmilchproteinallergie zu unterstützen.


Nach Informationen suchen

Literaturhinweise

  1. Koletzko S, et al. Diagnostic Approach and Management of Cow’s-Milk Protein Allergy in Infants and Children: ESPGHAN Gl Committee Practical Guidelines. JPGN 2012;55:221–9
WICHTIGER HINWEIS: Mütter sollten ermutigt werden weiter zu stillen, aber grundsätzlich auf den Verzehr von Milch und jeglicher Milchprodukte zu verzichten. Dies erfordert in der Regel eine qualifizierte Ernährungsberatung, um auch alle Quellen von verborgenem Kuhmilcheiweiß auszuschließen. Wenn die Entscheidung getroffen wurde, eine Spezialnahrung für den Säugling zu verwenden, ist es wichtig Gebrauchsanweisungen für eine korrekte Zubereitung zu geben und hervorzuheben, dass nicht abgekochtes Wasser, nicht sterilisierte Flaschen oder eine falsche Verdünnung zur Erkrankung des Kindes führen können. Spezialnahrungen (Diätetische Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke) für Säuglinge sind unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden.