Leitlinienkonforme Ernährungstherapie mit Modulen® IBD – die Nr. 1 in der Verordnung – und das innovative Ernährungskonzept ModuLife® bei Morbus Crohn

morbus crohn kinder behandlung mit modulen

Vermutlich leidest du schon länger unter ständigen Bauchschmerzen und Darmbeschwerden. Nachdem du beim Arzt warst und eine Diagnose bekommen hast, haben diese Beschwerden einen Namen: Morbus Crohn – eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung.

Vielleicht fühlst du Angst, Verzweiflung und auch Wut. Tausend Fragen schwirren in deinem Kopf herum. Warum ich? Wie geht es weiter? Ist ein normales Leben mit Morbus Crohn überhaupt möglich?

In vielen Fällen lassen sich mit der richtigen Ernährungstherapie deine Beschwerden so weit lindern, dass du sie zeitweise sogar ganz vergessen kannst.

Genau dabei unterstützen wir dich. Wir erklären dir, was du über chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn wissen solltest, welche Rolle dein Darm dabei spielt und wie du Morbus Crohn in den Griff bekommen kannst, um wieder ganz normal am Leben teilhaben zu können. 

morbus crohn behandlung darm

Der Darm – eines deiner wichtigsten Organe

Der Darm ist eines der größten inneren Organe in deinem Körper. Er kann bis zu 8 Meter lang werden und übernimmt viele wichtige Aufgaben:

  • Flüssige und feste Nahrung verdauen
  • Nährstoffe aufnehmen, verarbeiten, bereitstellen
  • Verschiedene Hormone produzieren
  • Wasser aufnehmen und abgeben

Eine besondere Rolle spielt der Darm außerdem bei der Abwehr von Krankheitserregern. Denn in der Darmschleimhaut sitzen rund 80 Prozent deiner aktiven Immunzellen.

Was ist Morbus Crohn?

Morbus Crohn ist eine von zwei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED).

Ist die wichtige Immunabwehr des Darms gestört, kann es zu Entzündungen im Darm kommen, die sich durch z. B. Bauchschmerzen und Durchfall bemerkbar machen.

Warum ausgerechnet Du?

An Morbus Crohn können Menschen aller Altersstufen und jeden Geschlechts jederzeit erkranken. Die Ursachen sind trotz intensiver Forschung nicht endgültig geklärt. Nur eins steht fest: Du kannst nichts dafür!

Vermutet wird, dass das Immunsystem aus dem Gleichgewicht gerät und sich u. a. gegen körpereigene Darmzellen richtet. So kommt es zu den schmerzhaften Entzündungen in deinem Darm.

Da Morbus Crohn vielfach innerhalb einer Familie auftritt, werden auch genetische Faktoren als mögliche Auslöser angesehen.

Du bist nicht allein

Rund 320.000 Menschen in Deutschland leiden an einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung.

  • Am häufigsten erkranken Menschen in einem Alter von 15 bis 40 Jahren an Morbus Crohn.
  • In Deutschland sind rund 55.000 Kinder und Jugendliche betroffen.
krankheitshaeufigkeit von morbus crohn in deutschland

Was sind typische Symptome von Morbus Crohn?

  • Krampfartige Bauchschmerzen
  • Starker Durchfall
  • Müdigkeit und Erschöpfung
  • Appetitlosigkeit
  • Gewichtsverlust
  • Wachstumsverzögerung bei Kindern
morbus crohn erkennen

Wie verläuft die Krankheit?

  • Schubweise (immer wiederkehrende) Beschwerden aufgrund von Entzündungen im Darm.
  • Dazwischen Phasen mit wenig oder gar keinen Beschwerden, den sogenannten Remissionsphasen.
  • Stärke der Entzündungen, Dauer der Schübe und die Länge der beschwerdefreien Zeit sind bei Betroffenen ganz unterschiedlich.

Welche Folgen hat die Krankheit?

  • Beeinträchtigte Nährstoffaufnahme und Appetitlosigkeit können zu Mangelernährung führen.
  • Deutlich erhöhter Bedarf an Energie und Eiweiß.
  • Mangelernährung hat negative Auswirkungen auf den Krankheitsverlauf und dein Wohlbefinden.

Die Symptome von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen können im Alltag leider sehr einschränkend sein.

Die gute Nachricht ist: Mit den richtigen Maßnahmen, unseren nützlichen Tipps und praktischen Tools kriegen wir das gemeinsam wieder hin. Morbus Crohn bringt zwar gewisse Einschränkungen mit sich. Das heißt aber nicht, dass Du dir alles verbieten musst.

Im Gegenteil: Eine Ernährungstherapie, die genau an Deine individuellen Bedürfnisse angepasst ist, kann Deine Symptome spürbar lindern, so dass Du sie zweitweise sogar ganz vergessen kannst.

Gemeinsam kriegen wir Morbus Crohn in den Griff

Für die Ernährungstherapie bei Morbus Crohn gibt es zwei Möglichkeiten:

Modulen dose

Exklusive enterale Ernährungstherapie (EEN)

Ausschließliche Ernährung mit einer Trink- und/oder Sondennahrung. In einem akuten Entzündungsschub wird die Einnahme über einen Zeitraum vom 6 bis 8 Wochen empfohlen.

Modulen ernaehrung

Partielle enteralen Ernährungstherapie + Crohn´s Disease Exklusion Diet (PEN + CDED)

Alternativ kann eine Kombination aus Trinknahrung und einer speziell entwickelten Diät (Ernährung mit einer speziellen Auswahl an Lebensmitteln eingesetzt werden, wenn eine ausschließliche Ernährung mit Trinknahrung nicht möglich ist.

Service und Kontakt

Wir sind für dich da:

Infotelefon: 0800 664 7237 (kostenfrei)

Mo.-Do.: 9-17 Uhr Fr.: 9-15 Uhr

Modulen® IBD ist ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät). Zum Diätmanagement bei Morbus Crohn.

Wichtige Hinweise: Unter ärztlicher Aufsicht verwenden. Als einzige Nahrungsquelle geeignet. Geeignet ab 5 Jahren.